Naturparadies Donaudelta


Diese Tour wird Sie in eines der größten europäischen Naturparadiese führen, das Donaudelta. Es handelt sich um eine fast 3500 Quadratkilometer große Flächenausdehnung von Wasser- und Landlabyrinthe, wo man Hunderte von Tierarten, Insekten, Vögel und Fische, aber auch gastfreundliche Menschen und gutes Essen finden kann.

Tag 1.

Nach dem Mittagsessen werden Sie von Bukarest abfahren und die kleine Ortschaft Murghiol erreichen. Hier werden wir unseren Bus verlassen und etwa 30 Minuten mit einem Boot nach Uzlina fahren. Diese kleine Siedlung liegt auf einer Insel, die nur selten von der Donau überflutet wird. Hier wartet auf uns eine Familienpension, in der wir die nächsten paar Tage übernachten werden. User Abendessen wird natürlich auch Fischspezialitäten enthalten.

Tag 2.

Nach dem Frühstück werden wir die heutige Reise mit einer Bootsfahrt über kleine, natürliche Kanäle und Seen beginnen. Dabei werden wir auf der Suche nach Kormorane, Reiher, Seeadler und dem Kronjuwel der Donaudelta, den Pelikanen, sein. Gegen Mittag werden wir eine kleine Fischersiedlung erreichen, die nur im Sommer bewohnt ist. Hier leben ein paar Menschen nur vom angeln. Am Abend werden wir zu unserer Pension zurückkehren. Wer will kann sein Anglerglück herausfordern. Keine Sorge, in unserer Küche werden schon ein paar leckere Speisen vorbereitet sein.

Tag 3.

Heute wird uns unser Boot in einen sehr isolierten Teil des Deltas fahren, zum Dorf Letea. Dieser Ort liegt in der Nähe des Schwarzen Meeres und ist wahrscheinlich Rumäniens jüngstes Gebiet. Hier werden wir unser Boot verlassen und mit einem Pferdewagen in den Leteawald fahren. Die Landschaft ist einzigartig: kleine Bäume mischen sich mit jahrhundertalten Eichen, die auf feinem Sand gewachsen sind. Wenn wir Glück haben, werden wir einige im Wald lebende Wildpferde sehen. Zu Mittag werden wir ein traditionelles Haus besuchen und ein leckeres Picknick genießen.
Am späten Nachmittag werden wir zum Auto zurückkehren und nach Bukarest fahren.